Wieder Schläger

Nachdem ich nun die Platzreife habe und auch in Zukunft gedenke des öfteren auf den Platz zu gehen, mag ich dann schon eigene Schläger haben.

Empfohlen wurde mir von meinem Lehrer die Seite “all4golf.de“. Und auch gleich einen dort erhältlichen Eisensatz.

Aber wie das so ist… die Katze im Sack und so.

Aber kein Problem! Man schickt mir einen Schläger dieses Satzes (den ganzen Satz gibt es nicht als Probe). Kostet mich lediglich die Rücksendegebühr.

Hey, da kann ich nicht motzen! Und ein Schläger reicht ja, um herauszufinden, ob ich blutiger Anfänger damit hinkomme.

Natürlich werd ich mir irgendwann auch einen Driver kaufen. Das ist eher testosteronbedingt als rational… Aber trotzdem! Noch nicht gleich, klar.

Im Leihsatz (Halbsatz, also 7, 9, S, Putter und zwei Wasweißich-großeklopper) sind immer zwei Prügel drin… versucht hab ich das – natürlich – schon. Mit eher mäßigem Erfolg. So rasend viel weiter gingen die nicht. Und die Streuung – bei mir eh schon wie eine Schrotflinte – noch größer.

Na, egal. Wenn der Schläger – morgen, hoff ich – kommt, werd ich ihn ausprobieren und wenns passt (ein 6er Eisen) den ganzen Satz bestellen.

Fehlt dann nur noch ein Putter. Aber eins am anderen. Den kann ich auch erstmal für kleines Geld leihen.

Ich bin ja im Allgemeinen nicht der Freund davon, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen und am Ende mit den Worten “Das überleg ich mich noch” wieder zu verschwinden um dann im Netz zu gucken.

Aber in den Fall war die Empfehlung des Clubs das “normale” Leihset zu kaufen. Also nicht wirklich großartige Beratung.

Ich habe nun nicht gerade die großartige Erfahrung mit Golfshops. Vielleicht sind die alle so. Aber mit der “Beratung” (viel mehr wird beim blutigen Anfängern auch keinen Sinn machen) habe ich keine Kopfschmerzen, woanders zu suchen.

Klar gibts ein “Fitting”. Nur macht das bei mir – so im Grunde bin ich Nullachtfuffzehn – ein sogenanntes “statisches” Fitting nur bedingt und ein “dynamisches” Fitting gar keinen Sinn.

Also hoffentlich morgen den Probeschläger probieren und dann hab ich zumindest mal einen Satz. Und kann mir die Leihgebühren sparen.

Wobei die in Fleesensee echt moderat sind. Halbsatz für zehn, einzelner Schläger für zwei Euro. Und im Halbsatz sind für meine Verhältnisse eh schon zwei Schläger zuviel: Die beiden großen Dinger. Ich glaube, die nennen sich “Rescue” oder “Fairway-Holz”.

Eins am anderen halt.

 

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s